Montag, 28.12.2015BoogalooBoogaloo

Event Facts

Datum:Montag, 28.12.2015
Beginn:23:00
Eintritt:2 Euro
(.ics File für Outlook, Thunderbird, iCal...)

Boogaloo

DJ MoERockZ presents:

Monday BOOGALOO


original FUNK - RAP music - swinging SOUL - 60s - psychedelic ROCK - powerful BREAKZ - nu SOUL

Checkt den Boogaloo Sound denn hier gibt`s was auf die Ohren (mehr Mixe werden folgen!):

Motown Mix -

https://www.mixcloud.com/Das_Zimmer/a-little-taste-of-boogaloo/

Rap Mix -

https://www.mixcloud.com/Das_Zimmer/a-little-taste-of-boogaloo-rap-mix/


Info:
Der Legende nach war der Boogaloo die Schöpfung afroamerikanischer und afrokaribischer Musiker, die Ende der 60er Jahre in Harlem zusammen feierten und Rythm & Blues, Rock and Roll, Bomba und Co zusammenmischten. In diesem Sinne war der Boogaloo eine Fusion aus vielen verschiedenen Stilrichtungen.

Dieser Tradition bleiben sich auch MoERockZ (10 Jahre Boogaloo DJ Montags im Soho) und seine DJ Kollegen treu. Sie werden einen wilden Mix aus Klassikern und Neuem spielen:

von "Rock'n'Roll" zu "Motown", von "James Brown" zu den "Doors", "Ain´t no Mountain High Enough" läuft genauso wie "Hit The Road Jack".
Disco Songs alla "Car Wash" sind ebenso zu erwarten wie nahezu jeder Hit der "Jackson Five" oder "The Who".
Im Gegenzug werden auch Songs der letzten Dekaden durch die Boxen schallen.
Seien es nun Rap Hits der alten Schule u.a. von "Rappers Deelight", "Kurtis Blow" oder der neueren wie "De La Soul", "The Roots", "Beastie Boys" oder "Outkast".
"Jamiroquai" wird genauso wenig fehlen wie aktuelle funky Songs alla "Uptown Funk" oder zb "Pharrell" Produktionen.

Auch "Jan Delay" ist mit seinen Disco Songs ein heißer Anwärter für die Prime Time, ebenso wie andere deutsche Künstler die außergewöhnlich gute und funkige Feiermusik produziert haben. Breakz alla "Gorrilaz", "Daft Punk" und "Chemical Brothers" werden als i-Tüpfelchen die Schweißperlen noch zusätzlich auf die Stirn treiben.


Geht gar net:
No-goe's dagegen sind Bling Bling N***A Hip Hop Attitüden und Clubmusic der üblichen Art. Minimal und sonstige House Definitionen, ebenso wie Reggaeton, R&B & gewöhnliche Chartsongs.
Schlager, Ballerman und Co verstehen sich selbstverständlich...NICHT!!!